Ökologie-Schule Halle

Wichtiger Hinweis

Ab 18.06.2021 ist die Ökologieschule wieder geöffnet.
Bedingungen für den Besuch sind:
- bestätigte Anmeldung der Klasse/Lerngruppe
- aktuelle negative Corana-Tests aller TeilnehmerInnen (Bestätigung der Testung an den Schulen durch die begleitenden Lehrer - Liste zum Download)
- Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung (voraussichtlich nur in den Gängen und auf den Toiletten)


Die Ökoschule

Als eigenständiger Bereich des Umweltzentrums Halle-Franzigmark, welches mittlerweile der BUND als Träger betreibt, bietet die Ökologieschule Schulklassen die Möglichkeit, Unterrichtstage, Projekte bis hin zu Projektwochen zu rahmenplanrelevanten ökologischen Themen durchzuführen. Die Ökoschule ist ein vom Kultusministerium anerkannter, außerschulischer Lernort mit handlungsorientierten Lerninhalten. (Der schulische Bereich im Umweltzentrum steht weiter unter der Trägerschaft der Stadt Halle). Sie ist eine von sechs Öko-Schulen in Sachsen-Anhalt. Die Lehrkräfte sind vom Land abgeordnete Lehrer verschiedener Schulformen.
An unserer Ökologie-Schule werden für alle Klassenstufen praxisorientierte Angebote aus den Bereichen Sachkunde, Biologie, Geografie, Physik und Chemie - auch fächerübergreifend - angeboten.
Inhaltliche Schwerpunkte sind:
- Natur erleben
- Erforschen der Ökosysteme Weiher, Bach, Wald, Feldgehölz, Trockenrasen und Wiese
- Biotop- und Artenschutz
- Nutzung erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe
- Energiesparen und Klimaschutz
- schonender Umgang mit den Ressourcen Wasser, Boden, Luft
   

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken